Kommunikation: Spieler und Team | Es wird Zeit, miteinander EHRLICH zu reden.

  • Hallöchen.


    Ich fühle mich noch immer an den Problemen von Ascalter.de beteiligt und ich denke, es wird mal Zeit zu reden. Ich meine, nicht nur für's Team. Die Community miteinbezogen und es wird ebenfalls Zeit, zu kommunizieren und mal ehrlich zu sein. Genug gelogen, genug vorenthalten. Keiner hat mehr eine Ahnung, was auf dem Server überhaupt geschieht und wenn nix getan wird, wird dies für immer so bleiben.


    Ich möchte einfach mal ALLE meine Gedanken loswerden und darüber schreiben/sprechen, inwieweit sich der Server eigentlich verändert hat und vorallem weshalb. Es ist nämlich nicht wichtig, was mal war oder wie es war. Viel mehr ist es wichtig, was damals getan worden ist und wie es zu dem jetztigen Stand kam.


    Der Server hatte eine unglaublich vielfältige Geschichte und ich kann mir nicht mit ansehen, wie krass der Server heruntergekommen ist. Das ist nicht der Ascalter, den ich mal kannte. Genau gleich wie bei der Community. Ich weiss noch, als Ascalter seinen ersten Troll aufgenommen hat und damals waren noch alle super lieb, super freundlich, super sympathisch. Mit der Zeit wurde der Server aber immer unbeliebter und verlor auch an vielen Spieler. Ich weiss von meiner Teamzeit, dass Ascalter immer sagte, er würde sich mehr Zeit nehmen wollen, er würde mehr da sein wollen (genauere Details möchte ich nicht erläutern, das muss das Team machen). Ich habe auch gemerkt, dass Ascalter das ernst meint. Besonders klar wurde es mir nach der Teambesprechung, die er persönlich einberufen hatte. Seitdem wurde es aber nur noch schlimmer: Das Team lästert mittlerweile sogar schon über ihn. Ich habe mich mit mehreren Teammitgliedern über den Server aber auch über Ascalter unterhalten und die Meinungen trennen sich in einem: Der eine ist aus Langeweile da, der andere will dem Server noch immer helfen. Schön und gut, aber ich glaube nach diesen vielen Gesprächen im Verlaufe des Jahres 2020 liegt die Einstellung der Community nicht an ihr selbst. Sondern die Community geht nach dem Team:


    Das Team verschliesst sich gegenüber ihr und die Spieler fühlen sich einerseits im Stich gelassen und bestimmt nicht miteinbezogen. Abgesehen vom System, mit den Vorschlägen dürfen Spieler nichtmal mehr wissen, was nach Reports geschieht und/oder inwieweit das Team ein Update plant. AUSSERDEM wird die Community nicht gefragt, ob ein Reset genötigt ist. Vergesst nicht, ihr habt nicht nur einmal ein Reset gemacht und eine Unmenge an Spielern verloren. Seitdem letzten Serverreset habe ich mich auch vom Acker gemacht und den Server nur noch so nebenbei im Auge behalten.


    Was ich sagen will, ist dass so ziemlich die ganzen Verhältnisse nicht den Spielern zuzuschreiben sind. Immer heisst es: Ja Spieler sind Schuld. Immer heisst es: Ja der T-Sup macht alles kacke. Aber nie heisst es, dass die Leitung schlecht ist. Zumal, dass pqp mich auf Timolia provoziert hat von wegen ich könne nix in PvP und zum Anderen, dass sich keiner erhebt und mal Realtalk macht. Hört auf, permanent in euren Zweifel zu hängen und beginnt damit, den Server wieder aufzubauen. Es bringt uns allen rein gar nichts, wenn wir hier rumsitzen und aus Langeweile in ein Serverteam gehen, statt den Server mal richtig aufzusetzen, zu planen und vor allem auch neu aufzubauen. Kackt darauf, ob Maexle Plugins hochlädt. Denn es sagt KEINER, dass ihr irgendwelche Random-Plugins coden müsst wie /friede oder /duel. Ganz ehrlich, ihr müsst an die Sache seriöser angehen: ES IST OFFENSICHTLICH, DASS ES MEHR BUILDER BRAUCHT. GEBT DER COMMUNITY DOCH DIE CHANCE, MAPS ZU BAUEN, DIESE EINZUSENDEN UND ZACK IHR HABT NEN SUPER TOLLEN LOBBYSPAWN / FB SPAWN ODER WHATEVER ABER KEINER, WIRKLICH KEINER BRAUCHT /friede. Zudem ist diese komplette Regelung, Bestrafungen nicht bekanntzugeben, für nichts. Wenn ein Spieler jemanden reportet, will er wissen inwieweit der reportete bestraft wurde. (Er muss Erfahrungen sammeln, um zu sehen inwiefern er falsch gelegen ist. So entwickeln sich potenzielle Supporter schneller weiter: Sie lernen das System kennen, machen Erfahrungen damit und vor allem sie können auch eine Art Toleranz zu gewissen Handlungen aufbauen. Es kann nicht sein, dass ihr jemanden für "Loser" ermahnt. Bei rassistischen Aussagen oder auch bei Aussagen, welche die Familie beleidigt sage ich nix, aber diese minimalen Beleidigungen, die NIEMANDEN zum Weinen bringen, sollte man auch nicht verwarnen. Es spielt keine Rolle, ob der Spieler verhaltensregeln lernt, sondern es ist viel viel viel wichtiger, dass er seinen Spass hat.


    Genau das scheint das Team vergessen zu haben: Ob die Community Spass hat. Wenn ihr es gut meint und 2h Arbeit für ein Event reinsteckt, dann ist das verschwendete Zeit, weil ihr euch entweder nicht genug Zeit genommen habt oder einfach alles hingeklatscht habt. Wollt ihr ein gutes Feedback und ein tolles Ergebnis, dann macht auch gute Arbeit und gebt euch die Zeit. Ein hochprofessionelles Event lockt mehr Spieler an, als wenn ihr für ein Event 2h investiert und dadurch Spieler verliert. Das ist mitunter eines der Dinge, die eine Vielzahl an Spieler demotiviert hat, überhaupt auf dem Server zu bleiben. Mich eingeschlossen und wenn ihr nicht hören wollt, dann ist es eure Sache. Die Community hat höchstwahrscheinlich das Gefühl, dass ihr diese vernachlässigt und euch nicht mehr all zu viel Mühe gebt. Das wird sich im Team sicherlich unterschiedlich verhalten, aber alleine schon der FB-1 Spawn ist .. sorry aber das kann man nicht mehr "der grösste FB-Server" nennen. Ausserdem sollte das Team nicht nur den Server bevorzugen: Beginnt damit, eure Spieler wie euer Gold zu behandeln - Dann fühlen diese sich hier wichtig und haben das Gefühl, dass sie erwünscht sind und das ist der erste Eindruck, der zählt. Ich persönlich würde hier nicht spielen wollen (das tue ich offengestanden auch nicht, weswegen ich den Beitrag jetzt schreibe).



    Grundsätzliche Vorschläge:


    1. Sucht Builder oder lasst euch Maps von Spielern einsenden

    2. Setzt den Server neu auf (System, Regelung, Schilderung)

    2.1 Neues Team aufsetzen (Keine uninteressierten Teammitglieder, keine Lügner sondern mehr Teamler, die sich für die Rettung interessieren)

    2.2 Neues Report-System (sodass Bestrafungen ersichtlich sind)

    2.3 Verwarnungen, Bannpunkte und Mutepunkte so programmieren, dass diese jederzeit (ohne Teammitglied) aufgerufen werden können

    3. Contents besser einsetzen (Befassung mit Spielern, Befragung von Spielern, Vorschläge kompetent, schlicht und schlagfertig entgegennehmen ABER NICHT ALLES ANNEHMEN!)

    4. Leitung motivieren, den Server aufzubauen (Kein Druck ausüben, mehr so freundschaftlich und Interesse wiederherstellen)

    5. Bevorzugung Community, sodass diese sich wohlfühlt

    5.1 Nicht jeden Quatsch verwarnen, sondern nur wirklich BELEIDIGENDE Aussagen (Rassismus, Familiäre Angriffe)

    6. Mehr Arbeit in Events stecken (Professionelles verhalten und mehr Zeit lassen)

    7. Umfrage für Resets: So verliert ihr weniger Spieler (Einbezug Spielerschaft)

    8. Aktivität, Flexibilität, Freundschaftlichkeit sowie Sympathie zu Team und Spielern

    9. Weniger Druck ausüben, mehr Spass haben

    10. Youtuber anlocken oder Youtuber erschaffen und so eine neue Community aufbauen

    11. Im Teamspeak gezeigte Kompetenz, mindestens zwei Teamler für ein Supportgespräch (einer als Zeuge oder Beobachtung von Fehlverhalten seitens des Teamlers)

    12. Einsatz zeigen, die Spieler auf dem Laufenden halten

    13. Keine Spielmodi belassen, wenn diese nicht regelmässig bearbeitet und gefixxt werden



    Beste Gße


    _Tobriat aka. TotsukiiRebell



  • Hey,


    ich werde mich seitens der Moderation und mit meiner persönlichen Meinung hierzu äußern und deine Kritik entgegennehmen. So will ich etwas Klartext meinerseits reden, damit du auch eine ehrliche Antwort erhältst.

    Ich kann aber schon erwähnen, dass die Punkte, auf welche ich mich nicht beziehe auch der Administration und Leitung unterliegen, weshalb ich jene nur weiterleiten kann.

    Zudem ist diese komplette Regelung, Bestrafungen nicht bekanntzugeben, für nichts.

    Bisher lassen wir Spieler frei entscheiden, ob eine Sanktion öffentlich ausgetragen werden darf oder doch lieber privat bleibt. Das machen wir zum Schutz privater Daten pasted-from-clipboard.pngder Spieler. Jedoch sind wir auch hier schon ein wenig zurückgerudert. Wenn da ein Spieler mit 9 Minuten Spielzeit ist, der reinhackt, kann man sich auch mal im Chat ein wenig amüsieren und sowas wie "wech" oder "hacken ist nicht cool" schreiben. Das habe ich in der Vergangenheit auch mal ganz gerne getan, um den restlichen Spielern zu zeigen, dass wir als Team auch agieren und gegen Hacker vorgehen.

    Mittlerweile muss ich sagen, dass ich deine Meinung teile und verstehe auch nicht mehr so genau, warum wir sowas verheimlichen. In der Vergangenheit haben wir damit argumentiert, dass wir durch diesen Schutz Spieler davor bewahren, einen schlechten Ruf zu bekommen. Letztendlich haben sie meiner Meinung aber auch selbst Schuld, wenn sie eine Sanktion erhalten und andere davon Bescheid wissen.

    In der Moderation werde ich mich mal umfragen, inwiefern wir diese Regelung noch bestehen lassen wollen.

    Es kann nicht sein, dass ihr jemanden für "Loser" ermahnt.

    Vor fast einem Jahr hatte ich eine ähnliche Idee. Irgendwo habe ich dazu sogar noch Notizen. Und zwar war ich schon oft der Meinung, dass Provokationen nicht verwarnt werden sollten, wenn sie nicht beleidigen. Ich fühlte mich oft, als würde ich die Spieler stören, wenn ich unnötige Dinge verwarne, von denen sich ohnehin keiner angegriffen fühlt. Ergebnis früher war, dass Caps und Spamming mehr Spielraum bekamen und die Diskussion größer wurde, ob eine Provokation nur noch mit einem Namen in der Nachricht (z.B. "NinasOnline L") verwarnt werden sollte.

    Meiner Meinung nach sollte es ein angenehmes Chatklima geben, ja. Wenn wir jedoch für jede Kleinigkeit einen ermahnen, verlieren Spieler den Spielspaß und entfernen sich immer weiter vom Team. Wenn wir Erzieher spielen, wird der Team-User-Kontakt so nur noch schlechter.

    Meine Idee ist es zu sagen, dass Personen, die besonders häufig auffallen, auch gerne mal darauf hingewiesen werden können, etwas freundlicher zu sein. Jedoch sollte es "Bitte unterlasse das Provozieren, xxx" nicht bei einem einfachen "L" geben. Sollte es nun durch so eine Provokation wirklich zu einer Streiterei im Chat kommen, kann das Team natürlich immernoch eingreifen.

    Ich werde diesen Vorschlag erneut in die nächste Besprechung mit den Moderatoren verbreiten, inwiefern es wirklich nötig ist, bei jedem "L" zu verwarnen.

    2.1 Neues Team aufsetzen (Keine uninteressierten Teammitglieder, keine Lügner sondern mehr Teamler, die sich für die Rettung interessieren)

    Das ist ein wirklich interessanter Punkt. Besonders von mir hört man oft, wie unzufrieden ich teilweise mit manchen Kollegen bin. Ich möchte nun nicht mein Team in den Dreck ziehen, jedoch ist es kein Geheimnis, dass wir inaktive Teammitglieder haben und auch die "Kundenfreundlichkeit" teils abgenommen hat. Die Supporter sind weitaus nicht mehr so qualifiziert für ihre Aufgaben, wie vor einem Jahr. Immer häufiger merke ich, wie auch ich total abgestumpft bin. Was früher bei mir "Herzlich willkommen im Ascalter.de-Support! Wie kann ich dir weiterhelfen?" war, hat sich bei mir teilweise in ein "Ascalter.de-Support, wie kann ich helfen?" abgewandelt. Klar merkt man da, dass die Motivation irgendwie abgenommen hat.

    Oh ja, die Motivation... Ich weiß gar nicht, ob es überhaupt noch Teamler gibt, die die Motivation für eine Rettung haben. Das ist sehr traurig, dass ich das nun so sagen muss. Manche Teamler hingegen haben mit dem Netzwerk schon abgeschlossen und sind "nur noch so" da.

    Für mein Supporter- und Moderationsteam habe ich mir vorgenommen, dass ich diese Probleme nach und nach entfernen will. Auf diese Weise möchte ich kein schlechtes Team hinterlassen, wenn ich gehe. Ich kann zum Beispiel berichten, dass ich selber wieder strenger mit den Supportern und Moderatoren bin. Auf diese Weise sollen Teamler direkt auf ihre Fehler hingewiesen werden, sodass sie sich stätig verbessern können. Ich hatte erst Angst, es könnte manche Teamler nur noch mehr demotivieren. Jedoch beobachte ich gerade ein Supporter-Team, welches sich wieder in eine bessere Richtung bewegt. Wir haben neue Test-Supporter und ältere Supporter, die wieder aktiver sind. Trotzdem gibt es natürlich noch Problemstellen, um die wir uns nach und nach kümmern müssen. Aber so manche Grundlage ist wieder da. Unsere Moderatoren machen meist eine lobenswerte Arbeit und auch die Supporter bekommen wir nach und nach geschliffen.

    Das Problem, dass viele Teamler uninteressiert sind, werden wir jedoch nicht ganz so schnell loswerden. Ich könnte da einige Dinge erwähnen, wieso diese extreme Demotivation sich über das Team verteilt hat. Aber ich lehne mich mit diesem Beitrag ohnehin schon sehr weit aus dem Fenster, weshalb ich mich an dieser Stelle etwas zurückhalten mag.

    2.2 Neues Report-System (sodass Bestrafungen ersichtlich sind)

    Vorerst werden wir gucken, ob und inwiefern wir die eigentliche Regelung zu den privaten Daten von Spielern ändern. Der erste Schritt hierbei wäre es, dass wir Teamler für eine mögliche Sanktion Auskunft geben und transparenter arbeiten.

    4. Leitung motivieren, den Server aufzubauen (Kein Druck ausüben, mehr so freundschaftlich und Interesse wiederherstellen)

    Den Punkt verstehe ich ehrlich gesagt nicht so richtig. Also wenn die Leitung motivieren soll, habe ich mich dazu ja oben schon geäußert. Denn das versuchen wir derzeit eher mit Druck, was sich teils positiv auswirkt. Die freundschaftliche Variante hatte nur zufolge, dass jeder getan hat, was er wollte.

    9. Weniger Druck ausüben, mehr Spass haben

    Wenn sich dies auf die Userschaft bezieht, kann ich noch erwähnen, dass wir allgemein herzlicher mit den Spielern umgehen müssen. Das verstehe ich.

    11. Im Teamspeak gezeigte Kompetenz, mindestens zwei Teamler für ein Supportgespräch (einer als Zeuge oder Beobachtung von Fehlverhalten seitens des Teamlers)

    Eigentlich eine gute Idee. Mittlerweile sind meistens auch mehrere Teamler in einem Support, da die Dichte der täglichen Supports abgenommen hat und mehr Teamler für jene zur Verfügung stehen. Von mir aus würde ich es gerne verbreiten, dass mehrere Teamler noch verständlicher werden, um eine bessere Qualität zu gewähren.



    Mit freundlichen Grüßen

    NinasOnline

  • Zusatz


    Ich habe mich auf dem Server mal genauer erkundigt und auch in Erfahrung gebracht, warum sich die Spielerzahlen so verschlechtert haben.


    Ich habe folgendes bemerkt und auch bemängelt:

    1. Kits unterbewertet: Ein Kit (Gesamt) pro Tag, Wither Kit MAXIMAL alle 3 Tage
    2. Shop überteuert, falsch gerechnet
    3. Nether: Keine Bedrocklinie, Beim Hologram Rechtschreibfehler und Blöcke falsch abgezählt
    4. Verbuggter Befehl: /duel
    5. Dementsprechend weniger PvP Action

    Das würde ich ändern:


    1. Kits verbessern (Schutz 4 Wither kit)
    2. Shop billiger machen, Coins zurücksetzen, da am ersten Tag 1 Cobble für 3 Coins verkauft werden konnte
    3. Entfernung neu abzählen und Bedrocklinie platzieren
    4. Buggs fixxen (/duel)
    5. Durch Kits PvP Action wiederherstellen (+Arena einführen/verbessern)
    6. OP auf FB-1 im Shop entfernen
    7. TEAM AUSSORTIEREN
  • Guten Tag TotsukiRebell ,


    ich würde dich mal gerne zu einem kleine Gespräch mit mir einladen (natürlich nur wenn du das möchtest) am besten heute wenn es geht. Es soll kein Talk sein der eine Änderung deiner Meinung bewirken soll sondern einfach ein wenig darüber sprechen wenn es denn in Ordnung ist.


    Ich freue mich auf dich. :)


    Liebe Grüße zPqndaa

  • Hallöchen AlpenRebell.

    Ich wünsche dir schönen Niklaus Tag dings.

    Und da dein größter Wunsch ein Sebi-Beitrag ist, möchte ich dir diesen erfüllen.

    Ich fühle mich noch immer an den Problemen von Ascalter.de beteiligt und ich denke, es wird mal Zeit zu reden.

    Zeit zu reden, Zeit zu schreiben. Inwiefern bist du an den Problemen beteiligt? Also, dass du durch deine schlechte Content-Arbeit nicht zur Verbesserung beigetragen hast stimmt, aber du bist kein Content mehr.


    Keiner hat mehr eine Ahnung, was auf dem Server überhaupt geschieht und wenn nix getan wird, wird dies für immer so bleiben.

    Das stimmt! Wenn keiner mehr auf dem Server spielt, hat keiner mehr Ahnung was da geschieht.

    Transparenz ist ein Problem von Ascalter, da stimme ich dir zu 100% zu :*

    Viel mehr ist es wichtig, was damals getan worden ist und wie es zu dem jetztigen Stand kam.

    Hat man das nicht alles schon mal durchgekaut? "Viel mehr wichtig" ist nicht schön. Nicht schönes Deutsch. Aber man sagt ja "Sprache ist richtig, wie man sie spricht" also sehe ich hier von Kritik ab.

    Das Team lästert mittlerweile sogar schon über ihn.

    So ist das Leben Totsuki. Du lästerst bestimmt manchmal über Lehrer, mein Vater regt sich über seinen Chef auf. So ist das nun mal. Und Ascalter ist selbst daran Schuld. Wer keine Bemühungen in seinen Server steckt und ihn so "herunterkommen" lässt muss auch berechtigte "Kritik" (nenne ich es mal) einstecken.

    Der eine ist aus Langeweile da, der andere will dem Server noch immer helfen

    Wer macht das denn aus Langeweile? Also ich hätte für so nen Mist nicht mal Zeit. Also ich hätte besseres mit meiner Zeit anzufangen, weshalb ich dir irgendwie den Punkt nicht abkaufe bzw. du ihn besser erklären solltest. Wer diesem Server helfen will arbeitet nicht nur gratis, sondern auch umsonst.

    AUSSERDEM wird die Community nicht gefragt, ob ein Reset genötigt ist

    Und das sagt mir ein Ex-Content...

    Aber das erinnert mich an eine Instagram Abstimmung. Ein Promi hat mal per Abstimmung gefragt ob er länger Urlaub machen soll oder nicht.

    Die Community war knapp für "Nein", dennoch hat er länger Urlaub gemacht. Du denkst doch nicht ernsthaft, eine Abstimmung kann ein Vorhaben umlenken oder? An so einer Entscheidung könnte selbst die einseitigste Abstimmung nichts ändern. Bei vielen Vorhaben ist doch schon von Anfang an klar, was der Ausgang sein wird. Und wer einen Reset infrage stellt wird diesen auch durchführen. Man will ja nicht aus Sapß einen Reset machen. Und logisch sind viele dagegen, aber es spricht mehr dafür.

    Seitdem letzten Serverreset habe ich mich auch vom Acker gemacht und den Server nur noch so nebenbei im Auge behalten.

    Noch ein Grund mehr dafür, dass der Reset das Beste war, was der Server hätte machen können.

    Spaaaaaß bei Seite. Liebe an dich :love:

    Verstehe dich da vollkommen. Sie machen Änderungen wie Resets auf FB weshalb Spieler gehen. Bei CB machen sie eben keine Änderungen und deshalb gehen da die Spieler. Dieser Server fährt ein für mich unersichtliche Strategie, die eigentlich alles nur schlimmer macht.


    Zumal, dass pqp mich auf Timolia provoziert hat von wegen ich könne nix in PvP und zum Anderen, dass sich keiner erhebt und mal Realtalk macht

    Haha er hat mich auch schon mal beleidigt. Aber ich hab ihn auch beleidigt also reden wir nicht drüber.

    Jeder der Realtalk macht fliegt safe aus dem Team weil sie das Echo nicht ertragen können.

    KEINER BRAUCHT /friede

    Mehr als unnötige Plugins bekommt der Typ halt nicht auf die Reihe.

    (Er muss Erfahrungen sammeln, um zu sehen inwiefern er falsch gelegen ist. So entwickeln sich potenzielle Supporter schneller weiter: Sie lernen das System kennen, machen Erfahrungen damit und vor allem sie können auch eine Art Toleranz zu gewissen Handlungen aufbauen.

    JUNGE wieso musst du mich so abfucken und die Klammer nicht zu machen )))))))))) . Es ist so bitter.

    Die Idee ist gut und so.

    Es kann nicht sein, dass ihr jemanden für "Loser" ermahnt

    Doch. Es ist und bleibt eine Beleidigung. Und andere zu diskriminieren, weil sie nicht gut in einem Spiel sind (bei welchem es um den Spaß geht) kann ich nicht unterstützen. Dann beleidigt sie doch wenigstens wegen dem Skin, aber nicht wegen so nem Mist.

    Bei rassistischen Aussagen oder auch bei Aussagen, welche die Familie beleidigt sage ich nix, aber diese minimalen Beleidigungen, die NIEMANDEN zum Weinen bringen, sollte man auch nicht verwarnen. Es spielt keine Rolle, ob der Spieler verhaltensregeln lernt, sondern es ist viel viel viel wichtiger, dass er seinen Spass hat.

    What the Totsuki.

    Deswegen, wegen dem Spaß, sollte man doch solch Diskriminierungen ermahnen. Man sollte auch in seiner Freizeit das freundliche Miteinander lernen.

    Und wenn es Leuten Spaß macht andere als Loser zu beleidigen sollte man denen mal die Grenzen aufweisen. Man sollte lernen sich nicht im Internet zu verhalten wie man will, sondern auch hier Realitätsgetreu zu handeln. Denn du agierst zwar mir Quadratschädeln aber es sind immer noch Menschen. Und du weißt nicht wie alt diese sind. Würde es dir Spaß machen, wenn du neu bist, noch nicht gut in Knock it bist täglich deswegen runter gemacht zu werden. Das ist als würde dich in der Schule jemanden wegen schlechten Mathe Noten beleidigen. Nicht schön.

    Wenn ihr es gut meint und 2h Arbeit für ein Event reinsteckt, dann ist das verschwendete Zeit, weil ihr euch entweder nicht genug Zeit genommen habt oder einfach alles hingeklatscht habt.

    2h sind doch sehr lange Zeit. Wenn ein 2 Stunden lang entwickeltes Event scheiße ist, liegt es nicht an der Zeit, sondern an der Inkompetenz der Ersteller.

    Beginnt damit, eure Spieler wie euer Gold zu behandeln - Dann fühlen diese sich hier wichtig und haben das Gefühl, dass sie erwünscht sind und das ist der erste Eindruck, der zählt. Ich persönlich würde hier nicht spielen wollen (das tue ich offengestanden auch nicht, weswegen ich den Beitrag jetzt schreibe).

    Aber meinst du, das haben alle Spieler verdient? Wenn diese Spieler "Sebi" heißen sind sie Gold, aber gerade Leute die andere beleidigen sollten doch nicht so behandelt werden. Außerdem ist es noch ein Server und kein Restaurant. Es könnte ja auch sein, dass das Team hinterrücks schlecht über Spieler redet, diese aber gut behandelt. Sowas hinterfotziges ist doch Mist oder?

    1. Sucht Builder oder lasst euch Maps von Spielern einsenden

    Und sucht Builder mit Niveau. Viele Builder waren übelst kindisch und haben nur beleidigt.

    Weniger Druck ausüben, mehr Spass haben

    Ich korrigiere dich : "Mehr Druck ausüben, weniger Spaß haben"

    Wer dem Druck nicht gewachsen ist hat im Team nichts zu suchen.

    Neues Team aufsetzen (Keine uninteressierten Teammitglieder, keine Lügner sondern mehr Teamler, die sich für die Rettung interessieren)

    Also mit deinem Teamaustritt sind doch gar keine Lügner mehr im Team oder? (Außer dieser Joma hähähähä)

    Bevorzugung Community, sodass diese sich wohlfühlt

    Nehmt euch ein Beispiel an Ath3r0n. Er war immer so nett. Er weiß oder wusste wie man Spieler behandelt.

    Und auch dieser AlpenRebell war ein ganz netter, der immer lustige Witze in den Chat geschrieben hat. Solche Leute wollen wir!

    Aktivität, Flexibilität, Freundschaftlichkeit sowie Sympathie zu Team und Spielern

    Vor allem die Leitung ist sehr unsympathisch!

    Youtuber anlocken oder Youtuber erschaffen und so eine neue Community aufbauen

    Mach du doch Videos. Fand vor allem dein erstes Video unironisch sehr lustig. Wir wollen AlpenRebellYT zurück!

    Aber NinasOnline ist auch bester Youtuber. Ascalter eher nicht.

    Keine Spielmodi belassen, wenn diese nicht regelmässig bearbeitet und gefixxt werden

    Dann wäre aber außer Freebuild kein Modus mehr vorhanden.

    _Tobriat

    Und ich dachte "TotsukiRebell" ist der merkwürdigste Name den es gibt... :evil:



    :!: Der Server geht unter, es wird Zeit zu handeln :!:


    Mit freundlichen Grüßen

    Der Nikolaus

  • Hallöchen zusammen,


    Zeit zu reden, Zeit zu schreiben. Inwiefern bist du an den Problemen beteiligt? Also, dass du durch deine schlechte Content-Arbeit nicht zur Verbesserung beigetragen hast stimmt, aber du bist kein Content mehr.

    Irgendwo hast du nicht ganz Unrecht. Es stimmt, ich bin kein Content mehr und habe mit dem Team nicht mehr all zu viel zu tun. Jedoch ist Ascalter immer noch ein eher grösserer Bestandteil meiner Minecraft-Zeit und wenn ich sehe, wie diese Erinnerungen gerade untergehen, entsteht somit das Bedürfnis, mal genauer hinter die Kulissen zu schauen und das habe ich damit gemeint, dass ich mich noch immer beteiligt FÜHLE. Ob ich als Content gute Arbeit gemacht habe, kannst du als Spieler so nicht entscheiden. Natürlich hat man meine Arbeit nicht so direkt gesehen, das liegt aber daran, dass ich nicht wie ein Dev an der Programmierung, sondern lediglich an Vorschlägen, ein unvollendetes Skyblock-Projekt sowie internen Besprechungen gearbeitet habe. Leider ist meine Hauptaufgabe von pqp auf Eis gelegt worden und somit nie vollendet worden.


    Hat man das nicht alles schon mal durchgekaut? "Viel mehr wichtig" ist nicht schön. Nicht schönes Deutsch. Aber man sagt ja "Sprache ist richtig, wie man sie spricht" also sehe ich hier von Kritik ab.

    Rein grammatikalisch kann man schreiben: "Viel mehr IST es wichtig", was ich auch tat. Nur, das hat leider nichts mit dem Thema zutun, welches ich versuche, hier darzustellen.



    So ist das Leben Totsuki. Du lästerst bestimmt manchmal über Lehrer, mein Vater regt sich über seinen Chef auf. So ist das nun mal. Und Ascalter ist selbst daran Schuld. Wer keine Bemühungen in seinen Server steckt und ihn so "herunterkommen" lässt muss auch berechtigte "Kritik" (nenne ich es mal) einstecken.

    Zwischen Chef und Mitarbeiter sowie Lehrer und Schüler besteht auch ein anderes Verhältnis. Ich habe noch nie einen Schüler gesehen, der eine richtige Freundschaft mit einem Lehrer hatte.


    Das Lästern innerhalb von einem Team ist im Grunde nicht das, was ein Schüler vom Lehrer denkt. Ein Lehrer ist angestellt und bekommt dafür Geld, was er tut. Ein Team bekommt aber nicht durch seine Verhältnisse Geld, sondern durch den Verdienst. Wenn das Team sich also von Ascalter.de abwendet und Ascalter alleine stehen lässt, dann macht Ascalter keinen Umsatz mehr weil das Team keine Leistung bringt. Ab dem Punkt gibt es kein Teamwork mehr und der Server würde ohne Weiteres untergehen. In dem Sinne: Lästert man über einen Kameraden (auf längere Zeitdauer), so wird das Teamwork schwacher und im Endeffekt auch in sich zusammenfallen.


    Es ist ja schön, wenn man Kritik einstecken muss. Es ist aber nicht schön, wenn man diese nicht entgegennehmen möchte.


    Wer macht das denn aus Langeweile? Also ich hätte für so nen Mist nicht mal Zeit. Also ich hätte besseres mit meiner Zeit anzufangen, weshalb ich dir irgendwie den Punkt nicht abkaufe bzw. du ihn besser erklären solltest. Wer diesem Server helfen will arbeitet nicht nur gratis, sondern auch umsonst.

    Ich werde keine Namen nennen, aber wenn du für so nen "Mist" keine Zeit hast, warum schreibst du dann Beiträge unter mehrheitlich ernst gemeinte Beiträge, welche überhaupt nicht ernst zu nehmen sind? Dafür hast du dann Zeit? Interessant auf alle Fälle.


    Ich erkläre es dir trotzdem. Ich meinte damit, dass es Teammitglieder gibt, welche nichts zu tun haben und diese Zeit dann für einen Server verwenden und dabei keine Leistung hervorbringen, welche eigentlich erwartet wird.



    Und das sagt mir ein Ex-Content...

    Aber das erinnert mich an eine Instagram Abstimmung. Ein Promi hat mal per Abstimmung gefragt ob er länger Urlaub machen soll oder nicht.

    Die Community war knapp für "Nein", dennoch hat er länger Urlaub gemacht. Du denkst doch nicht ernsthaft, eine Abstimmung kann ein Vorhaben umlenken oder? An so einer Entscheidung könnte selbst die einseitigste Abstimmung nichts ändern. Bei vielen Vorhaben ist doch schon von Anfang an klar, was der Ausgang sein wird. Und wer einen Reset infrage stellt wird diesen auch durchführen. Man will ja nicht aus Sapß einen Reset machen. Und logisch sind viele dagegen, aber es spricht mehr dafür.

    Instagram baut vielmehr auf die Mitteilung von Privatleben und Erzählungen auf. Wenn wir von einem Community-Server sprechen und der Owner hohe Spielerzahlen erreichen möchte, bringt es ihm nichts, wenn er gegen den Willen der Spieler handelt. Das heisst, ein guter Owner sollte die Community miteinbeziehen und deren Meinung zu Herzen nehmen. Natürlich soll er nicht jede Meinung bedenkenlos akzeptieren, aber wenn er verspricht, alles besser zu machen und alles schlimmer macht, dann hat das nichts mehr mit Interesse zu tun.



    Noch ein Grund mehr dafür, dass der Reset das Beste war, was der Server hätte machen können.

    Spaaaaaß bei Seite. Liebe an dich

    Verstehe dich da vollkommen. Sie machen Änderungen wie Resets auf FB weshalb Spieler gehen. Bei CB machen sie eben keine Änderungen und deshalb gehen da die Spieler. Dieser Server fährt ein für mich unersichtliche Strategie, die eigentlich alles nur schlimmer macht.

    In anderen Worten: Sie haben das Talent, alles schlimmer zu machen.



    Haha er hat mich auch schon mal beleidigt. Aber ich hab ihn auch beleidigt also reden wir nicht drüber.

    Jeder der Realtalk macht fliegt safe aus dem Team weil sie das Echo nicht ertragen können.

    Nein. Nicht jeder der Realtalk macht, fliegt aus dem Team: Jeder der Realtalk machen will, geht vorher aus dem Team. Die Motivation ist im Team zu Grunde gerichtet: Siehe Lobby. Schilder vor Minigames platziert. Plugins schlecht gecodet, Buggs nicht gefixxt, keine Struktur, nix.


    Doch. Es ist und bleibt eine Beleidigung. Und andere zu diskriminieren, weil sie nicht gut in einem Spiel sind (bei welchem es um den Spaß geht) kann ich nicht unterstützen. Dann beleidigt sie doch wenigstens wegen dem Skin, aber nicht wegen so nem Mist.

    Wenn ich dich als "Loser" bezeichne, fühlst du dich dann persönlich angegriffen? Nein, du würdest mich nichtmal ernst nehmen. Ich beobachte ständig, wie Spieler als "L" oder whatever beleidigt wird und noch nie habe ich gesehen, wie sich jemand ernsthaft beleidigt gefühlt hat. Es geht hierbei nicht darum, ob es eine Beleidigung ist. Sondern es geht darum, dass dieses Wort niemanden angreift. Falls doch, dann kann das Team trotzdem jederzeit eingreifen: Aber direkt zu verwarnen halte ich für überflüssig.


    What the Totsuki.

    Deswegen, wegen dem Spaß, sollte man doch solch Diskriminierungen ermahnen. Man sollte auch in seiner Freizeit das freundliche Miteinander lernen.

    Und wenn es Leuten Spaß macht andere als Loser zu beleidigen sollte man denen mal die Grenzen aufweisen. Man sollte lernen sich nicht im Internet zu verhalten wie man will, sondern auch hier Realitätsgetreu zu handeln. Denn du agierst zwar mir Quadratschädeln aber es sind immer noch Menschen. Und du weißt nicht wie alt diese sind. Würde es dir Spaß machen, wenn du neu bist, noch nicht gut in Knock it bist täglich deswegen runter gemacht zu werden. Das ist als würde dich in der Schule jemanden wegen schlechten Mathe Noten beleidigen. Nicht schön.

    Diskriminierung? Loser soll eine Diskriminierung sein? Mal wieder denkst du viel zu weit. Ich habe mal nachgeschaut, wie der Begriff "Diskriminierung" offiziell definiert wird:

    Diskriminierung bezeichnet eine Benachteiligung oder Herabwürdigung von Gruppen oder einzelnen Personen nach Maßgabe bestimmter Wertvorstellungen oder aufgrund unreflektierter, z. T. auch unbewusster Einstellungen, Vorurteile oder emotionaler Assoziationen.


    Wenn ich dich also "Loser" nenne, soll es eine Diskriminierung sein? Es mag sein, dass es ein Wenig herabwürdigend ist, aber es ist bestimmt keine Wertvorstellung oder generell eine persönliche Empfindung deinerseits. Also ich meine, wenn du jemanden mit "Loser" diskriminieren magst, wird der nur über dich lachen und deine Intelligenz hinterfragen. Sofern du das natürlich ernst meinst, es ist aber nicht davon auszugehen.


    Natürlich soll man sich nicht so verhalten, wie man will. Wortspiele wie "Loser", "L", usw. sind dabei aber nichts tragisches. Wenn du mir mit Rassismus kommen würdest, wäre ich einverstanden. Realitätsgetreu? Wenn du den Server dazu bewegen möchtest, ausschliesslich realitätsgetreu zu handeln, dann sag ich dir: Es wird deswegen nicht besser laufen und die Spieler werden sich weiterhin über die Ermahnungen aufregen :)



    2h sind doch sehr lange Zeit. Wenn ein 2 Stunden lang entwickeltes Event scheiße ist, liegt es nicht an der Zeit, sondern an der Inkompetenz der Ersteller.

    Ja, 2 Stunden sind gewiss lange. Es bringt aber nix, wenn man alles einfach hinklatscht. Das ist wie bei einem professionellen YT Video. Du erlangst keine Professionalität, wenn du dir keine Mühe gibst und nicht bereit dazu bist, etwas zu investieren. Ob und warum es am Ersteller liegt, ist dann die andere Frage.



    Aber meinst du, das haben alle Spieler verdient? Wenn diese Spieler "Sebi" heißen sind sie Gold, aber gerade Leute die andere beleidigen sollten doch nicht so behandelt werden. Außerdem ist es noch ein Server und kein Restaurant. Es könnte ja auch sein, dass das Team hinterrücks schlecht über Spieler redet, diese aber gut behandelt. Sowas hinterfotziges ist doch Mist oder?

    Hast du schonmal von Sanktionen gehört? Spieler, welche sich an die Regeln halten, erreichen eine gute Behandlung seitens des Teams und Spieler, welche sich gegen die Regeln erheben und diese brechen, bekommen eine Bestrafung. Das ist eigentlich logisch nachzuempfinden. Den Rest nehme ich ab dem "Sebi" nicht mehr ernst.


    Ich korrigiere dich : "Mehr Druck ausüben, weniger Spaß haben"

    Wer dem Druck nicht gewachsen ist hat im Team nichts zu suchen.

    Guter Einwand.



    Dann wäre aber außer Freebuild kein Modus mehr vorhanden.

    Dann weiss das Team, wo die Schwachpunkte stehen. Eigentlich müsste der ganze Server komplett überarbeitet werden.

  • Hahahallöchen TotsushiRebell

    Dein Beitrag war sehr amüsant. Amüsanter als meiner.

    Eine Kreuzung von Recht und Unrecht, von Seriösität und Unsinnigkeit.

    Leider ist meine Hauptaufgabe von pqp auf Eis gelegt worden und somit nie vollendet worden.

    Sprich: pqp ist der Buhmann oder was? Ich, als Spieler, kann deine Arbeit schlecht beurteilen, aber solltest du ein gutes Grundgerüst "erschaffen" haben wäre dies doch mit Sicherheit ausgebaut worden oder? Zumindest wäre das logisch. Du könntest jetzt natürlich das Gegenteil behaupten, aber dafür war deine Grundaussage hier zu offen. Natürlich hier an der Stelle mein Beileid. Wie ich sagte: Man arbeitet sowohl gratis als auch umsonst.

    Rein grammatikalisch kann man schreiben: "Viel mehr IST es wichtig", was ich auch tat. Nur, das hat leider nichts mit dem Thema zutun, welches ich versuche, hier darzustellen.

    Ich meinte eigentlich, dass es "vielmehr" heißt. Abgesehen davon ändert dieses "IST" nicht wirklich deine Auffassung meiner Aussage.

    "vielmehr ist es wichtig" ist trotzdem nicht schön. Vielleicht sagt man sowas oft in der Schweiz. Die Sprache ist richtig wie man sie spricht, weshalb ich auch verstehe was du meinst, aber Nein. "Es ist wichtiger" statt "viel mehr ist wichtig" macht mehr Sinn. Das ist wie "da wo ich..." statt "als ich...".

    Wahrscheinlich ist deine Aussage richtig aber ich glaube eher es hängt hier mit dem Sprachgebrauch von den beiden Autoritäten ab.

    Zwischen Chef und Mitarbeiter sowie Lehrer und Schüler besteht auch ein anderes Verhältnis. Ich habe noch nie einen Schüler gesehen, der eine richtige Freundschaft mit einem Lehrer hatte.

    Und mir wäre nicht bewusst, dass das Team als Familie oder Freundschaft zählt. Es gibt immerhin auch Unsympathien zwischen den Teammitgliedern.

    Ich verstehe natürlich was du meinst. In einem Team geht es um Teamarbeit. Jeder muss seinen Bereich abdecken und zusammen sollte man das bestmögliche Ergebnis erzielen. Das sollte jedenfalls das Ziel des Teams sein. Wenn allerdings der Anführer oder Leiter dieses Teams nicht das geringste zu irgendwas beiträgt leidet das gesamte Team darunter. Man sollte als Team natürlich daran arbeiten, dass Ascalter als festes Segment einbezogen wird, allerdings scheint das für Ascalter auch irgendwie nicht möglich zu sein.

    In dem Sinne: Lästert man über einen Kameraden (auf längere Zeitdauer), so wird das Teamwork schwacher und im Endeffekt auch in sich zusammenfallen.

    So wie es aussieht scheint das Team sehr auf sich allein gestellt zu sein.


    Ascalter ist sozusagen kaum noch ein Teil des Teams. Da er nicht als Teamleitung anerkannt geschweige denn eingesetzt wird spielt das eigentlich keine Rolle.

    Es ist ja schön, wenn man Kritik einstecken muss. Es ist aber nicht schön, wenn man diese nicht entgegennehmen möchte.

    Wenn man keine Kritik entgegennehmen möchte sollte man vielleicht etwas an sich ändern, um diese Kritik vorzubeugen.

    Oder man heißt TotsukiRebell und Sebi, wenn du verstehst.


    Dieses ganze Teamchaos ist ein riesiges Drama..

    Nehmen wir mal Griefergames als Beispiel. Ich denke würde Abge kaum noch Zeit für den Server haben, würde sein Team die ganze Sache durchaus alleine hinbekommen. Bei Ascalter läuft einfach alles von vorne bis hinten falsch. Das ganze Team ist halt nicht professionell genug und ich denke der Herausforderung, einen Server selbst zu leiten, nicht ganz gewachsen. Es gibt Leute wie NinasOnline die sehr professionelle und gute Arbeit leisten, aber ein paar Personen können nicht die Moral eines gesamten Teams aufrecht erhalten. Vor allem sind die Falschen an der Spitze (Maexle).

    Es ist eigentlich nur eine Frage der Zeit bis dieser Server offline ist.

    Ich werde keine Namen nennen, aber wenn du für so nen "Mist" keine Zeit hast, warum schreibst du dann Beiträge unter mehrheitlich ernst gemeinte Beiträge, welche überhaupt nicht ernst zu nehmen sind? Dafür hast du dann Zeit? Interessant auf alle Fälle.

    Ich werde einen Namen nennen : TotsukiRebell.

    Zwei Worte : No u!

    Ich muss mich wirklich bemühen, bei solchen Aussage nicht in Rage zu verfallen.

    Ich muss mich auch bemühen, dich nicht zu beleidigen.

    Sagen wir mal so: Auf vielen Berufs-Test-Webseiten soll man von 1-5 angeben "Wie gut kann man Zusammenhänge erkennen".

    Du müsstest an dieser Stelle 0 angeben. Ich hätte nicht für supporten Zeit.

    Supporter sein = Beiträge schreiben? Ähm Nein!

    Wenn du deinen quadratischen Kopf angestrengt hättest, wüsstest du, es ist Sonntag. Habe ich am Sonntag Schule? Ähm Nein!

    Dauert supporten länger als einen Beitrag zu schreiben? In Relation schon.


    Meine Beiträge kann man also nicht ernst nehmen. Sagt mir eine Person die sich in diesem Forum ausheult, weil sie "L" genannt wird oder Beef mit TxShadow hat? Oder die einen Beitrag macht, in welchem es um einen Teamaustritt geht und ihn dann wieder löscht? Eine Person, die es nicht schafft in einer Content Antwort die Namen auszutauschen. Diese Person sagt mir, man kann meine Beiträge nicht ernst nehmen? Natürlich sollte man nicht vollen Ernstes eine Komödie schauen. Aber wer im Quarzhaus sitzt sollte nicht mit TNT werfen!

    Ich kann deinen Beitrag nicht ernst nehmen, weil du nach 3 Jahren noch längst nicht das Konzept von der Kunstfigur und ihren Beiträgen verstanden hat.

    Ich bin es auch leid euch tauben Nüssen meine Intension zu erklären.

    Hardswis würde sagen "Du hohle Frucht"

    Wenn ich dich als "Loser" bezeichne, fühlst du dich dann persönlich angegriffen? Nein, du würdest mich nichtmal ernst nehmen.

    Ich nehme dich nach dem vorherigen Absatz auch so nicht ernst.

    Ich habe übrigens auch nicht von mir geredet. Es ging mir eher junge Spieler. Jünger als du und ich.


    Falls doch, dann kann das Team trotzdem jederzeit eingreifen: Aber direkt zu verwarnen halte ich für überflüssig.

    Ich halte es für überflüssig die Kunst meiner Beiträge zu kritisieren oder mich für diese mit Dislikes zu füttern.

    Wenn es im Regelwerk steht, dass solche Kürzel verboten sind, dann ist es so. Entweder man überarbeitet es oder nimmt sich dessen an.

    Diskriminierung? Loser soll eine Diskriminierung sein? Mal wieder denkst du viel zu weit. Ich habe mal nachgeschaut, wie der Begriff "Diskriminierung" offiziell definiert wird:

    Diskriminierung bezeichnet eine Benachteiligung oder Herabwürdigung von Gruppen oder einzelnen Personen nach Maßgabe bestimmter Wertvorstellungen oder aufgrund unreflektierter, z. T. auch unbewusster Einstellungen, Vorurteile oder emotionaler Assoziationen.

    Ich denke weiter als du, das stimmt.

    "Mal wieder" Mal wieder könnte ich bei deinen Floskeln meinen Monitor zertrümmern.

    Natürlich soll man sich nicht so verhalten, wie man will. Wortspiele wie "Loser", "L", usw. sind dabei aber nichts tragisches. Wenn du mir mit Rassismus kommen würdest, wäre ich einverstanden. Realitätsgetreu? Wenn du den Server dazu bewegen möchtest, ausschliesslich realitätsgetreu zu handeln, dann sag ich dir: Es wird deswegen nicht besser laufen und die Spieler werden sich weiterhin über die Ermahnungen aufregen

    Wer von uns beiden möchte den Server denn zu irgendwas bewegen? Ich glaube du!

    Es ging mir in diesem Punkt auch nicht unbedingt um "L" sondern eher um generelle Beleidigungen.

    Man muss "L" nicht verwarnen, ich stimmte dir zu. Man kann aber auch einfach mal diese Beleidigung nicht schreiben und sich einfach mal nach Regelwerk verhalten. Wenn keiner "L" schreibt wird keiner verwarnt. Wenn keiner "L" schreibt hätten wir 2 Totsuki Beiträge weniger. Wie schön wäre das?

    Eine friedliche Welt in welcher sich die Spieler unterstützen, gemeinsam Dörfer bauen und alle haben sich lieb <3


    Die Ascalter-Spieler müssen halt damit leben, wie das Regelwerk ist. Wem es nicht passt, der soll gehen. Und es ist auch nicht zu viel verlangt "L" nicht in den Chat zu schreiben. Das bekommt doch jeder hin oder?

    Ja, 2 Stunden sind gewiss lange. Es bringt aber nix, wenn man alles einfach hinklatscht. Das ist wie bei einem professionellen YT Video. Du erlangst keine Professionalität, wenn du dir keine Mühe gibst und nicht bereit dazu bist, etwas zu investieren. Ob und warum es am Ersteller liegt, ist dann die andere Frage.

    Besser wenig als gar nichts oder? Wir auf CB haben uns über die kleinsten Events damals gefreut.

    Aber für FB sollte man eine höhere Qualität aufbringen, das stimmt.

    Den Rest nehme ich ab dem "Sebi" nicht mehr ernst.

    Alles was nach deinem "Hallöchen" kommt nehme ich nicht mehr ernst.

    Tolle Aussage zum Schluss oder?

    An dich Totsuki: Geh auf die Punkte ein, die du für wichtig hälst und was du nicht ernst nimmst, brauchst du auch nicht kommentieren.

    Logisch, da diese Aussagen wohl auch nicht für eine so ernste Person gedacht sind, wie dich. Du könntest natürlich mit Humor darauf eingehen, aber ich weiß ja, Humor liegt dir nicht so.


    Wenn du nicht antworten möchtest habe ich damit auch kein Problem, wäre nur schade oder?

    Weißt ja, dass ich eig alle Menschen, also auch dich, liebe und so <3<3<3<3<3


    Damit verabschiede ich mich.

    MfG

    SebiRebell

  • Sebi, bevor die Diskussion zig Jahre lang dauert und keiner mehr Interesse an dem Hauptbeitrag hat, verziehe ich mich aus dieser Diskussion.


    Am Ende kommt es nur wieder dazu, dass wir uns gegenseitig wegen jedem Scheiss kritisieren (was du im obrigen Beitrag bereits getan hast) und das ist im Grunde nicht mein Ziel. Sofern du also seriös auf den Beitrag eingehen möchtest, viel Spass. Wenn nicht, dann brauchst du nicht mehr zu antworten - Das würde nur dem Klima hier schaden. Denn ich halte die Antwort von NinasOnline sowie zGyomei immer noch besser, als die von dir.

  • Danke :)

    Vielleicht bekomme ich die Motivation wieder. Da ich momentan aber aktiver und auch lieber auf Timolia spiele und zusätzlich noch einen Youtube-Kanal führe, wär das neben der Schule noch etwas viel Arbeit.

  • Das letzte Wort hab immer noch ich!

    Was hat man dir denn ins Müsli gemischt?

    Sieh einfach ein du wurdest Mundtot gemacht. Mehr brauch ich dazu nicht sagen.

    🤦🤦🤦🤦🤦🤦🤦🤦🤦🤦🤦🤦🤦

    - Simon02
    - Ascalter.de Userschaft

    "Denken kann nicht schaden" ~ BO

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Simon02 ()

  • Das ist das Problem, was ich in dir sehe.

    Du wirst sofort beleidigend, ohne selbst den Sinn hinter Antworten, bzw. emojies zu verstehen, seis überhaupt zu hinterfragen, warum du so eine Reaktion erhältst. ;D



    Beiträge aus deinem Hause kann ich mittlerweile weder verstehen, noch ernstnehmen, zudem nützen diese keine konstruktiven Themen mehr. Diese Zeit ist vorbei und jegliche Reaktionen deinerseits dürfen mir gerne gestohlen bleiben, d.h eine "zerpflückung" meiner Antwort bleibt mir unbeeindruckt und unbeantwortet.

    - Simon02
    - Ascalter.de Userschaft

    "Denken kann nicht schaden" ~ BO

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Simon02 ()

  • Kurze Rückmeldung: Was hat sich schon geändert?

    8. Aktivität, Flexibilität, Freundschaftlichkeit sowie Sympathie zu Team und Spielern

    Wir möchten wieder eine Talentshow planen. Sowas soll zur Sympathie beitragen.

    2.1 Neues Team aufsetzen (Keine uninteressierten Teammitglieder, keine Lügner sondern mehr Teamler, die sich für die Rettung interessieren)

    Ehemals z.B. inaktive Teammitglieder sind mittlerweile nicht mehr im Team tätig. Dazu kommen neue Supporter, die motiviert sind sowie ein neuer Teamleiter (Melvin).

    2.2 Neues Report-System (sodass Bestrafungen ersichtlich sind)

    Das wurde auf diese Weise von uns erstmal abgelehnt.

    Jedoch dürfen Teammitglieder nun Auskunft geben, wenn eine Person gerade eine Sanktion erhalten hat.

    Z.B. wenn Spieler X gerade hackt und gebannt wird, woraufhin Spieler Y fragt, ob Spieler X nun gebannt wurde, darf das bejaht werden.

    Wenn aber eine Person im Support fragt, ob Spieler X mal vor zwei Wochen gebannt wurde, wird es weiterhin keine Auskunft geben.

    Es muss also zum Moment gehören und gerade passiert sein.

    4. Leitung motivieren, den Server aufzubauen (Kein Druck ausüben, mehr so freundschaftlich und Interesse wiederherstellen)

    Nun ja, der Kontakt zu Ascalter ist definitiv besser als er es früher war. Ebenfalls haben wir mit Melvin nun eine Person an der Spitze, die viel Kompetenz zum Leiten eines Teams aufweist. Weiter ist noch zu erwähnen, dass auch unsere Entwicklung mit NoJokeFNA im Vergleich zu anderen Zeiten recht gut aufgebaut ist.

    5.1 Nicht jeden Quatsch verwarnen, sondern nur wirklich BELEIDIGENDE Aussagen (Rassismus, Familiäre Angriffe)

    Tatsächlich werden wir ab sofort nicht mehr alles so streng betrachten. Immerhin sind wir keine Erzieher. Das wird man wohl auch sehr merken. Supporter sollen sich größtenteils auf Fragen im Chat konzentrieren und auf diese Weise für den Spieler einen "Freund und Helfer" darstellen - keinen Erzieher.

    6. Mehr Arbeit in Events stecken (Professionelles verhalten und mehr Zeit lassen)

    Ein Ziel der neuen Teamleitung ist es, Events besser zu organisieren und auszubauen.



    LG


    Das Thema wird erstmal archiviert.

    //close